Topseller
Totenkopf Geschenkpapier - Cheap Bones
Totenkopf Geschenkpapier - Cheap Bones

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Totenkopf Geschenkpapier - Skulls in Flame
Totenkopf Geschenkpapier - Skulls in Flame

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Drachen Geschenkpapier - Dragon Moon
Drachen Geschenkpapier - Dragon Moon

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Totenkopf Geschenkpapier - The Horned Dead
Totenkopf Geschenkpapier - The Horned Dead

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Totenkopf Geschenkpapier - Blood Skull
Totenkopf Geschenkpapier - Blood Skull

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Totenkopf Weihnachts-Geschenkpapier - Dead Santa schwarz
Totenkopf Weihnachts-Geschenkpapier - Dead Santa schwarz

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Totenkopf Geschenkpapier - Blood Skull
Totenkopf Geschenkpapier - Blood Skull
EXKLUSIV nur im FIGUREN-SHOP -
DeLuxe Gothic-Geschenkpapiere von
FANTASY ART STUDIOLINE
Design by Steve

Inhalt: 3 Bögen
Maße je Bogen: 70 x 100 cm
stabiles 100g Papier
Motiv: Blood Skull

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Drachen Geschenkpapier - Dragon Moon
Drachen Geschenkpapier - Dragon Moon
EXKLUSIV nur im FIGUREN-SHOP -
DeLuxe Gothic-Geschenkpapiere von
FANTASY ART STUDIOLINE
Design by Steve

Inhalt: 3 Bögen
Maße je Bogen: 70 x 100 cm
stabiles 100g Papier
Motiv: Dragon Moon

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Totenkopf Weihnachts-Geschenkpapier - Dead Santa schwarz
Totenkopf Weihnachts-Geschenkpapier - Dead Santa schwarz
EXKLUSIV nur im FIGUREN-SHOP -
DeLuxe Gothic-Geschenkpapiere von
FANTASY ART STUDIOLINE
Design by Steve

Inhalt: 3 Bögen
Maße je Bogen: 70 x 100 cm
stabiles 100g Papier
Motiv: Dead Santa schwarz

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Totenkopf Geschenkpapier - The Horned Dead
Totenkopf Geschenkpapier - The Horned Dead
EXKLUSIV nur im FIGUREN-SHOP -
DeLuxe Gothic-Geschenkpapiere von
FANTASY ART STUDIOLINE
Design by Steve

Inhalt: 3 Bögen
Maße je Bogen: 70 x 100 cm
stabiles 100g Papier
Motiv: The Horned Dead

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Totenkopf Geschenkpapier - Skulls in Flame
Totenkopf Geschenkpapier - Skulls in Flame
EXKLUSIV nur im FIGUREN-SHOP -
DeLuxe Gothic-Geschenkpapiere von
FANTASY ART STUDIOLINE
Design by Steve

Inhalt: 3 Bögen
Maße je Bogen: 70 x 100 cm
stabiles 100g Papier
Motiv: Skulls in Flame

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *
Totenkopf Geschenkpapier - Cheap Bones
Totenkopf Geschenkpapier - Cheap Bones
EXKLUSIV nur im FIGUREN-SHOP -
DeLuxe Gothic-Geschenkpapiere von
FANTASY ART STUDIOLINE
Design by Steve

Inhalt: 3 Bögen
Maße je Bogen: 70 x 100 cm
stabiles 100g Papier
Motiv: Cheap Bones

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage **

€ 7,95 *

Gothic Geschenkpapier mit Totenköpfen, Drachen & Co.

Natürlich kommt es in erster Linie auf die "inneren Werte" an. Nichtsdestotrotz sollte auch die Verpackung stimmen. Und zwar sowohl im übertragenen, als auch im herkömmlichen Sinne. Und so haben wir es uns in unserem Gothic- und Fantasy Shop unter anderem auch zur Aufgabe gemacht, Fantasy und Gothic Geschenkpapier zu offerieren, das in Sachen Schönheit, Exklusivität und Einzigartigkeit buchstäblich seinesgleichen sucht.

Stilvolles Geschenkpapier - exklusiv designt für unseren Gothic Trendshop

Geschenkpapier, das auf stilvolle Art und Weise mit Totenköpfen bedruckt ist, macht bei Präsenten jeder Art etwas her. Dies Griffigkeit, das edle Design des Cheap Bones Papiers - all das und mehr machen dieses Deluxe Gothic Geschenkpapier zu etwas Besonderem.

Natürlich ist es exklusiv nur bei uns im Figuren Shop zu haben. Das Design ist von Fantasy Art Studioline entwickelt worden, wobei dieses Produkt aus den kreativen Händen von Steve stammt.

  • Das Totenschädel-Papier punktet durch seine bemerkenswerte Griffigkeit, die sogleich einen ungemein hochwertigen Eindruck des Papiers vermittelt, und es sieht darüber hinaus auch noch richtig gut aus: Das exklusiv in unserem Figurenshop erhältliche Deluxe Gothic Geschenkpapier beinhaltet drei Bögen und ist mit dem stylischen Skulls 'n' Bones-Motiv bestückt. Es handelt sich bei diesem ausgewählten Produkt um sehr stabiles 100 Gramm Papier mit den Abmessungen 70 cm x 100 cm.
  • Wenn Sie Wert legen auf Qualität, wenn es um Geschenkpapier geht, dann liegen Sie mit dem Angelus Donare Geschenkpapier aus unserem Gothic Sortiment garantiert richtig. Der bekannte Designer Steve hat es exklusiv für unseren Figurenshop konzipiert, wobei Sie im Lieferumfang drei Bögen hochwertigen 100 Gramm Papiers in bester Qualität in den Abmessungen 70 cm x 100 cm erhalten. Und zwar zu einem beeindruckend attraktiven Preis.
  • Erlesenes und stilvolles Totenkopf-Geschenkpapier im Designerlook aus dem Hause Fantasy Art Studioline: Nur bei uns finden Sie dieses aufregende Präsentpapier, von dem im Set drei Bögen à 70 x 100 cm vorhanden sind. Der helle Hintergrund hebt sich in attraktivem Kontrast zu den exklusiven Motiven ab und verleihen dadurch jedem Präsent eine ganz besondere Note. Da wird jeder gleich noch lieber beschenkt.

Präsente - erstklassig verpackt im Gothic Style

Frei nach dem Motto: "Das Auge packt mit aus", ist es mit Blick auf das Verpacken von Geschenken wichtig, dass Sie das Geschenkpapier mit Bedacht auswählen. Sicherlich kommt es beim Verschenken in erster Linie auf die "inneren Werte" an, jedoch macht ein Präsent weit mehr her, wenn auch die Umverpackung attraktiv gestaltet ist. Überhaupt spielen beim Verschenken unterschiedliche Aspekte eine sehr wesentliche Rolle.

Generell geht es in dem Zusammenhang ja darum, einem besonderen Menschen durch das Überreichen eines Geschenkes eine Freude zu bereiten und gleichzeitig die eigene Wertschätzung und Anerkennung der beschenkten Person gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Dabei ist es unerheblich, ob man sich für ein kleines oder ein besonders großes Geschenk entscheidet.

Materielle Werte nehmen dabei einen sehr hohen Stellenwert ein, wobei es in vielen Situationen doch vielmehr auf die ideellen Werte ankommt. Das selbstgemalte Bild eines Kindes wird bei Eltern sicherlich weit mehr Anklang finden, als beispielsweise die teure Blumenvase der Schwiegermutter...

Aber wie dem auch sei: Die Wahl des Geschenkpapiers ist genauso entscheidend. Wenn man bedenkt, dass sich beim Auspacken eines liebevoll verpackten Geschenkes stets dieses angenehme Kribbeln der Vorfreude in der Magengegend breitmacht, dann ist das durchaus etwas sehr Schönes.

Aber auch die jeweils schenkende Person hat ihre Freude daran, mitzuerleben, wie der Empfänger des Präsentes vor Freude strahlt und sich zum einen über die schöne Verpackung und andererseits über den Inhalt des Geschenkes freut.

Ob mit oder ohne Schleifchen

Im Mittelalter wurden Geschenke, sofern es sich dabei um besonders hochwertige Kostbarkeiten handelte, in hübsche Samtsäckchen oder Lederbeutelchen verpackt. Schon damals war den Menschen bewusst, wie viel mehr Freude es macht, wenn die jeweils beschenkte Person nicht gleich auf Anhieb weiß, was sie da in Händen hält. Anders als es heutzutage möglich ist, standen seinerseits zwar noch keine Dekoschleifchen oder dergleichen zur Verfügung, mit denen die Umverpackung noch attraktiver gestaltet werden konnte. Denn besagte Materialien waren zumeist von einer eher einfachen und schlichten Beschaffenheit.

Je nach Kreativität der schenkenden Person wurden jedoch im Laufe der Zeit kleine Bändchen aus Leinen, Jute, aus Sisal oder Leder gebastelt, die zum einen die Verpackung verschlossen halten und zugleich noch ein bisschen hübscher machen sollten. Aus diesen kleinen Hinguckern entwickelten sich im Laufe der Jahre weitaus kreativere Dinge, wie zum Beispiel mit Steinen verzierte Bänder, aus Hölzern geformte Herzchen und allerlei andere schöne Dinge.

Die Reichen und Mächtigen der damaligen Zeit hatten ihrerseits die Möglichkeit, nicht nur auf dekorative Kleinigkeiten zu setzen, um die Optik ihrer Geschenke zu unterstreichen, sondern sie entschieden sich gerne dafür, möglichst hochwertige und kostbar anmutende Tücher, Beutel oder andere Formen der Umverpackung zu verwenden.

Ziel war es, nicht nur das Geschenk möglichst schön zu verpacken, sondern vielmehr auch den eigenen Reichtum bzw. den Status zur Schau zu stellen. Sei es, um auf diese Weise den eigenen gesellschaftlichen Status zu unterstreichen oder vielmehr der Angebeteten zu zeigen, dass sie es mit einer guten Partie zu tun bekäme, sofern sie denn nach Erhalt des teuren Geschenkes bereit wäre, ihr Herz zu öffnen...

Vom Jutesack zum stylischen Geschenkpapier

Papier war einst sehr teuer, und so verwundert es nicht, dass sich Geschenkpapier in seiner ursprünglichen Form erst recht spät am Markt etablierte. Vielmehr kamen Textilien, natürliche Materialien wie Blätter, Blumen oder einfache Deko-Elemente zum Einsatz, um einem Präsent die besondere Note zu verleihen.

Überdies wurden damals wie heute Präsente durchaus auch gänzlich ohne Verpackung überreicht. Erst seit dem 19. Jahrhundert ist es Usus, Geschenke in Papier zu verpacken. Dies hat sich nicht zuletzt auch im Rahmen des sich immer weiter ausdehnenden Postverkehrs entsprechend etabliert, denn schließlich mussten auch Waren, die von A nach B transportiert werden sollen, zu ihrem Schutz adäquat verpackt werden.

Vom Ledersäckchen über derbes Packpapier bis zum heutigen, stilvoll konzeptionierten Geschenkpapier war es zwar ein langer Weg. Jedoch kennt die Kreativität unserer Designer mit Blick auf Geschenkpapier so gut wie keine Grenzen. Schließlich soll nicht nur der Inhalt eines Präsentes Freude bereiten, sondern schon die Umverpackung soll die Lust und die Vorfreude auf das wecken, was sich im Innern verbirgt.

Natürlich kommt es in erster Linie auf die "inneren Werte" an. Nichtsdestotrotz sollte auch die Verpackung stimmen. Und zwar sowohl im übertragenen, als auch im herkömmlichen Sinne. Und so haben... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gothic Geschenkpapier mit Totenköpfen, Drachen & Co.

Natürlich kommt es in erster Linie auf die "inneren Werte" an. Nichtsdestotrotz sollte auch die Verpackung stimmen. Und zwar sowohl im übertragenen, als auch im herkömmlichen Sinne. Und so haben wir es uns in unserem Gothic- und Fantasy Shop unter anderem auch zur Aufgabe gemacht, Fantasy und Gothic Geschenkpapier zu offerieren, das in Sachen Schönheit, Exklusivität und Einzigartigkeit buchstäblich seinesgleichen sucht.

Stilvolles Geschenkpapier - exklusiv designt für unseren Gothic Trendshop

Geschenkpapier, das auf stilvolle Art und Weise mit Totenköpfen bedruckt ist, macht bei Präsenten jeder Art etwas her. Dies Griffigkeit, das edle Design des Cheap Bones Papiers - all das und mehr machen dieses Deluxe Gothic Geschenkpapier zu etwas Besonderem.

Natürlich ist es exklusiv nur bei uns im Figuren Shop zu haben. Das Design ist von Fantasy Art Studioline entwickelt worden, wobei dieses Produkt aus den kreativen Händen von Steve stammt.

  • Das Totenschädel-Papier punktet durch seine bemerkenswerte Griffigkeit, die sogleich einen ungemein hochwertigen Eindruck des Papiers vermittelt, und es sieht darüber hinaus auch noch richtig gut aus: Das exklusiv in unserem Figurenshop erhältliche Deluxe Gothic Geschenkpapier beinhaltet drei Bögen und ist mit dem stylischen Skulls 'n' Bones-Motiv bestückt. Es handelt sich bei diesem ausgewählten Produkt um sehr stabiles 100 Gramm Papier mit den Abmessungen 70 cm x 100 cm.
  • Wenn Sie Wert legen auf Qualität, wenn es um Geschenkpapier geht, dann liegen Sie mit dem Angelus Donare Geschenkpapier aus unserem Gothic Sortiment garantiert richtig. Der bekannte Designer Steve hat es exklusiv für unseren Figurenshop konzipiert, wobei Sie im Lieferumfang drei Bögen hochwertigen 100 Gramm Papiers in bester Qualität in den Abmessungen 70 cm x 100 cm erhalten. Und zwar zu einem beeindruckend attraktiven Preis.
  • Erlesenes und stilvolles Totenkopf-Geschenkpapier im Designerlook aus dem Hause Fantasy Art Studioline: Nur bei uns finden Sie dieses aufregende Präsentpapier, von dem im Set drei Bögen à 70 x 100 cm vorhanden sind. Der helle Hintergrund hebt sich in attraktivem Kontrast zu den exklusiven Motiven ab und verleihen dadurch jedem Präsent eine ganz besondere Note. Da wird jeder gleich noch lieber beschenkt.

Präsente - erstklassig verpackt im Gothic Style

Frei nach dem Motto: "Das Auge packt mit aus", ist es mit Blick auf das Verpacken von Geschenken wichtig, dass Sie das Geschenkpapier mit Bedacht auswählen. Sicherlich kommt es beim Verschenken in erster Linie auf die "inneren Werte" an, jedoch macht ein Präsent weit mehr her, wenn auch die Umverpackung attraktiv gestaltet ist. Überhaupt spielen beim Verschenken unterschiedliche Aspekte eine sehr wesentliche Rolle.

Generell geht es in dem Zusammenhang ja darum, einem besonderen Menschen durch das Überreichen eines Geschenkes eine Freude zu bereiten und gleichzeitig die eigene Wertschätzung und Anerkennung der beschenkten Person gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Dabei ist es unerheblich, ob man sich für ein kleines oder ein besonders großes Geschenk entscheidet.

Materielle Werte nehmen dabei einen sehr hohen Stellenwert ein, wobei es in vielen Situationen doch vielmehr auf die ideellen Werte ankommt. Das selbstgemalte Bild eines Kindes wird bei Eltern sicherlich weit mehr Anklang finden, als beispielsweise die teure Blumenvase der Schwiegermutter...

Aber wie dem auch sei: Die Wahl des Geschenkpapiers ist genauso entscheidend. Wenn man bedenkt, dass sich beim Auspacken eines liebevoll verpackten Geschenkes stets dieses angenehme Kribbeln der Vorfreude in der Magengegend breitmacht, dann ist das durchaus etwas sehr Schönes.

Aber auch die jeweils schenkende Person hat ihre Freude daran, mitzuerleben, wie der Empfänger des Präsentes vor Freude strahlt und sich zum einen über die schöne Verpackung und andererseits über den Inhalt des Geschenkes freut.

Ob mit oder ohne Schleifchen

Im Mittelalter wurden Geschenke, sofern es sich dabei um besonders hochwertige Kostbarkeiten handelte, in hübsche Samtsäckchen oder Lederbeutelchen verpackt. Schon damals war den Menschen bewusst, wie viel mehr Freude es macht, wenn die jeweils beschenkte Person nicht gleich auf Anhieb weiß, was sie da in Händen hält. Anders als es heutzutage möglich ist, standen seinerseits zwar noch keine Dekoschleifchen oder dergleichen zur Verfügung, mit denen die Umverpackung noch attraktiver gestaltet werden konnte. Denn besagte Materialien waren zumeist von einer eher einfachen und schlichten Beschaffenheit.

Je nach Kreativität der schenkenden Person wurden jedoch im Laufe der Zeit kleine Bändchen aus Leinen, Jute, aus Sisal oder Leder gebastelt, die zum einen die Verpackung verschlossen halten und zugleich noch ein bisschen hübscher machen sollten. Aus diesen kleinen Hinguckern entwickelten sich im Laufe der Jahre weitaus kreativere Dinge, wie zum Beispiel mit Steinen verzierte Bänder, aus Hölzern geformte Herzchen und allerlei andere schöne Dinge.

Die Reichen und Mächtigen der damaligen Zeit hatten ihrerseits die Möglichkeit, nicht nur auf dekorative Kleinigkeiten zu setzen, um die Optik ihrer Geschenke zu unterstreichen, sondern sie entschieden sich gerne dafür, möglichst hochwertige und kostbar anmutende Tücher, Beutel oder andere Formen der Umverpackung zu verwenden.

Ziel war es, nicht nur das Geschenk möglichst schön zu verpacken, sondern vielmehr auch den eigenen Reichtum bzw. den Status zur Schau zu stellen. Sei es, um auf diese Weise den eigenen gesellschaftlichen Status zu unterstreichen oder vielmehr der Angebeteten zu zeigen, dass sie es mit einer guten Partie zu tun bekäme, sofern sie denn nach Erhalt des teuren Geschenkes bereit wäre, ihr Herz zu öffnen...

Vom Jutesack zum stylischen Geschenkpapier

Papier war einst sehr teuer, und so verwundert es nicht, dass sich Geschenkpapier in seiner ursprünglichen Form erst recht spät am Markt etablierte. Vielmehr kamen Textilien, natürliche Materialien wie Blätter, Blumen oder einfache Deko-Elemente zum Einsatz, um einem Präsent die besondere Note zu verleihen.

Überdies wurden damals wie heute Präsente durchaus auch gänzlich ohne Verpackung überreicht. Erst seit dem 19. Jahrhundert ist es Usus, Geschenke in Papier zu verpacken. Dies hat sich nicht zuletzt auch im Rahmen des sich immer weiter ausdehnenden Postverkehrs entsprechend etabliert, denn schließlich mussten auch Waren, die von A nach B transportiert werden sollen, zu ihrem Schutz adäquat verpackt werden.

Vom Ledersäckchen über derbes Packpapier bis zum heutigen, stilvoll konzeptionierten Geschenkpapier war es zwar ein langer Weg. Jedoch kennt die Kreativität unserer Designer mit Blick auf Geschenkpapier so gut wie keine Grenzen. Schließlich soll nicht nur der Inhalt eines Präsentes Freude bereiten, sondern schon die Umverpackung soll die Lust und die Vorfreude auf das wecken, was sich im Innern verbirgt.

Zuletzt angesehen